News

DIE GESCHICHTE HINTER DEM FOTO

Foto: Michael

Im Juni 2015 besuchte ich abends den Flugplatz Verden. Durch glückliche Umstände und unser Clubmitglied Alex bekam ich die Gelegenheit, in einem Sportflugzeug vom Typ Robin DR 400 als Passagier einen kleinen Rundflug über Rotenburg zu unternehmen bis hin zum gerade in Scheeßel stattfindenden "Hurricane" Musikfestival. Neben der spektakulären Aussicht auf das von 70.000 Menschen besuchte Festival beeindruckte mich vor allen die tolle Färbung des Abendhimmels und die Zeichnung der Wolkendecke. Ein ganz herzliches Dankeschön an Alex und seinen Vater für den tollen Rundflug, bei dem nicht nur schöne Fotos entstanden sind, sondern der auch meinen alten Wunsch weiter bestärkt hat, eines Tages einmal selbst das Fliegen zu erlernen. Foto und Text: Michael

Foto: Rainer

In der Universitätsstadt Göttingen haben einige Berühmtheiten schon ein Bier getrunken. Otto von Bismarck, die Gebrüder Grimm oder auch Dieter Bohlen. Auf diesem Bild schaut der Mathematiker Carl Friedrich Gauß seinem Schankwart tief in die Augen, der ihm sein Bierglas füllt; der Physiker und Mathematiker  Wilhelm Weber. Normalerweise stellt das Gauß-Weber-Denkmal keinen Alkoholkonsum dar. An diesem Novembermorgen 2012 war das Bierglas ein kleines Zeugnis nächtlich feiernder Erstsemester-Studenten, die die Stadt kennen und lieben lernen.  Dass der Mathematiker „mitversorgt“ wurde, konnte dem Fotograf hier nur Recht sein. Na dann: Prost, Carl 

Foto und Text: Rainer

Foto: Viola

Dieses Bild entstand weder in Syrien oder im Jemen oder in einer anderen Krisenregion: ein altes Bauernhaus in Achim-Bollen wurde abgerissen. Vor über 100 Jahren wurde das Haus gebaut. Es war Unterkunft für die damaligen Bewohner und Stall für die Tiere, es war Poststation und Telefonzentrale des Ortes. Die letzte Bewohnerin ist hochbetagt gestorben. Nun entsteht wieder etwas Neues. Wie lange wird das neue Haus wohl dort stehen?

Foto und Text: Viola

Foto: Ralf

Besuch Istanbuls zur Ramadanzeit 2007.

Ich war überwältigt von der Lebendigkeit dieser Stadt.

Der Fröhlichkeit der Menschen.

Der Aufgeschlossenheit und Freundlichkeit auch Fremden gegenüber. 

Viele Einzelne haben miteinander das Ende des Ramadans gefeiert.

Ich habe mich dazugehörig gefühlt.

Foto und Text: Ralf


MONATSTHEMA

September 2016

"Produktfoto"

Foto: Peter



Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre. 

Robert Bresson